LYNX Test & Erfahrung 2022: Aktien günstig an Auslandsbörsen kaufen [Tutorial]

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Über LYNX können Aktien, ETFs bzw. ETPs, Optionen, Futures, Optionsscheine, Zertifikate, Forex, Anleihen und CFDs gehandelt werden.
  • LYNX bietet Zugang zu nahezu allen internationalen Märkten.
  • Es werden keine Aktien- oder ETF-Sparpläne angeboten.
  • Die Gebühren sind im Vergleich zu anderen Online-Brokern, die mehrere Handelsplätze anbieten, niedrig.
  • Unterschieden wird zwischen einem Margin-Depot und einem Bar-Depot
  • Gehandelt werden kann über den Webtrader (LYNX+), die professionelle Handelsplattform Trader Workstation (TWS) und Apps für iOS und Android.
  • Die Abgeltungssteuer wird nicht automatisch abgeführt.
  • LYNX bietet eine deutschsprachige Oberfläche samt deutschem Support an.
  • Pluspunkte: Ein seriöser und professioneller Broker, hohe Sicherheitsstandards, alle gängigen Assetklassen handelbar, Zugang zu 150 Märkten in 33 Ländern und 25 Währungen, große Bibliothek an Lehrmaterial, Kunden werben Kunden Programm vorhanden
  • Neukundenbonus: Aktuell bietet LYNX keinen Neukundenbonus an; falls sich dies in Zukunft ändern sollte, leitet dich folgender Link automatisch zur Aktion weiter: LYNX Code *

Teile diesen Artikel

In diesem Testbericht teile ich meine LYNX Erfahrung der letzten Wochen. Neben einer allgemeinen Einführung beziehe ich mich in erster Linie auf den Aktienhandel. 

Gegründet 2006 in den Niederlanden und aktiv seit 2008 in Deutschland, fungiert LYNX als Introducing Broker für Interactive Brokers.

Geworben wird mit einem ausgezeichneten Service, niedrigen Ordergebühren ohne versteckte Kosten, einer Trading-Software für höchste Ansprüche sowie einer komfortablen Mobile-Trading-Experience; ob der Online-Broker den Versprechen gerecht wird, werde ich in diesem Review herausfinden.

Dieses Mal ist LYNX auf mich zugekommen und hat mich gebeten, ihren Service detailliert zu testen. Trotz Bezahlung spiegelt dieses Review – wie alle anderen – einzig meine persönliche Meinung wider. Weitere Informationen findest du im Disclaimer (*).

✨ Inhalt

Was ist LYNX?

LYNX gilt als einer der führenden Online-Broker und Online-Depot Anbieter Europas, ist dabei aber kein eigenständiger Broker.

Die niederländische Wertpapierfirma mit Zweigniederlassung in Deutschland vermittelt die Eröffnung des Wertpapierdepots bei Interactive Brokers; dadurch werden die Möglichkeiten von IB mit einer deutschsprachigen Handelsplattform kombiniert.

Konkret heißt das: Für Anleger:innen entstehen durch die Zusammenarbeit von LYNX und Interactive Brokers Vorteile.

Während alle Börsenplätze, Produkte und Tools von Interactive Brokers Germany in vollem Umfang auch für LYNX Kundinnen und Kunden zugänglich sind, profitierst du zusätzlich von einem deutschen Support, kostenloser telefonischer Unterstützung oder Begleitung bei der Orderaufgabe via TeamViewer sowie dem WebTrader LYNX Basic für den einfachen Handel.

Das Bild zeigt die Unterschiede von LYNX und Interactive Brokers.

Sicherheit, Vertrauen und Einlagensicherung bei LYNX

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Beurteilung von Brokern sind die Themen Sicherheit und Seriosität. Hierbei kann LYNX ganz klar punkten.

Zugelassen ist LYNX von der niederländischen Finanzmarktaufsicht (“AFM”); in Deutschland unterliegt der Online-Broker der Aufsicht der BaFin.

Die Kundenkonten werden als sogenannte segregierte Konten (Segregated Accounts) geführt. Dies bedeutet, dass du selbst im Falle der Insolvenz des Brokers über dein gesamtes Geld verfügen kannst, da dein Konto getrennt von dem Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft auf deinen Namen geführt wird.

Darüber hinaus besteht der Vorteil, dass eine Auszahlung von deinem Depot lediglich auf ein Konto erfolgen kann, das auf deinen Namen geführt wird.

Weitere Informationen findest du unter LYNX Einlagensicherung.

In puncto Sicherheit gibt es auch eine Besonderheit: Neben einer 2-FA und einem Code für die App ist LYNX der erste Anbieter, der mir vorgeschlagen hat, eine vertrauensvolle Kontaktperson zu hinterlegen – das finde ich persönlich sehr sinnvoll.

Diese Finanzprodukte bietet LYNX an

LYNX bietet (Stand Oktober 2022) Zugang zu 150 Märkten in 33 Ländern und 25 Währungen.

Gehandelt werden können:

  • Aktien
  • ETFs
  • ETPs
  • Optionen
  • Futures
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • Forex
  • Anleihen
  • Fonds
  • “Krypto” über verschieden Finanzprodukte
  • CFDs

Dazu 3 Hinweise:

  • Bereits während der Depoteröffnung musst du dich für ein Bar- oder ein Margin-Depot entscheiden.

    Ersteres eignet sich hauptsächlich für Aktien, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Das Margin-Depot hingegen bietet mehr Möglichkeiten, wie z. B. den Leerverkauf von Aktien.

    Ein Wechsel zwischen den Depotarten ist auch nach Depoteröffnung jederzeit möglich.

    Eine Mindesteinzahlung bei LYNX ist für das Bar-Depot, welches ich für diesen Test ausgewählt habe, nicht erforderlich. Empfohlen werden zwar mindestens 3.000 €, ich habe jedoch auch mit 1.000 € keine Probleme gehabt.

    Für das Margin-Depot gelten jedoch bestimmte Mindestanforderungen von LYNX.

Das Bild zeigt die Mindestanforderungen von LYNX.
  • Möchtest du Aktien oder ETFs besparen, solltest du auf einen ETF-Broker zurückgreifen, der kostenfreie Sparpläne anbietet. Aktuell bietet LYNX keine Sparpläne an.

  • Über LYNX lässt sich zwar Krypto handeln, allerdings nur über ETPs und Futures. Für echte Kryptowährungen solltest du eine Krypto-Börse nutzen.

LYNX: Gebührenstruktur

LYNX verspricht faire Preise beim Handel und zeigt dazu folgende Beispiele:

  • Deutsche Aktien: nur 0,14 %, ab 5,80 Euro
  • US-Aktien: ab 1 Cent je Aktie, Min. 5,00 US-Dollar
  • ETFs: nur 0,14 %, ab 5,80 Euro
  • Europäische Optionen: 2,00 Euro
  • US Optionen: ab 3,50 US-Dollar
  • Europäische Futures: ab 1,50 Euro
  • US-Futures: ab 2,50 US-Dollar

Aufgrund der Vielzahl angebotener Finanzprodukte und dem Zugang zu zahlreichen Märkten ist das Preis- und Leistungsverhältnis von LYNX ziemlich komplex.

Im Folgenden gehe ich auf die wichtigsten Punkte ein:

Konto- und Depotführung für Einzelkonten

Die Depotführung bei LYNX ist kostenfrei, solange das Depot über einen Nettoliquidierungswert von ≥ 1.000 USD (oder einen äquivalenten Betrag in einer anderen Währung) verfügt oder die Ordergebühren pro Monat ≥ 1 USD betragen. Ansonsten wird eine Mindestaktivitätsgebühr von 1 USD erhoben.

Erklärung: Nettoliquidierungswert bezieht sich auf den Wert des gesamten Depots (Barmittel + aktuelle Positionen wie z. B. Aktien).

LYNX Spot-Forex / Währungstausch Gebühren (Auswahl)

LYNX Gebühren deutsche Handelsplätze (Auswahl)

LYNX Gebühren ausländische Handelsplätze (Auswahl)

LYNX: Steuern

Bei deutschen Brokern werden in der Regel die Steuern auf Kursgewinne, Dividenden oder Zinsen automatisch an das zuständige Finanzamt abgeführt, sobald der Freistellungsauftrag ausgeschöpft ist; dies ist hier nicht der Fall.

LYNX führt die Abgeltungssteuer nicht automatisch ab.

Geworben wird in solchen Fällen häufig mit einem Vorteil für die Anleger:innen – so auch bei LYNX. Dies kann der Fall sein, muss es allerdings nicht:

  • Nachteile ergeben sich für einfache Anleger:innen, die nicht regelmäßig traden, sondern ihre Aktien langfristig über LYNX halten. Alle Kursgewinne und Dividenden müssen dementsprechend händisch in der nächsten Steuererklärung eingetragen werden.

  • Vorteile ergeben sich für aktive Trader, die durch die Wiederanlage des nicht abgeführten Kapitals potenziell einen zukünftig höheren Gewinn erzielen können; dieses Phänomen wird auch Steuerstundungseffekt genannt.
Das Bild zeigt ein Beispiel des Steuervorteils von LYNX.

DISCLAIMER: Ich bin kein Steuerberater und darf dich weder zu diesem Thema beraten noch konkrete Aussagen treffen. Wende dich für Fragen an deine Steuerberaterin oder deinen Steuerberater.

Video: LYNX Aktienhandel Erfahrungsbericht

In folgendem Video zeige ich, wie du bei LYNX Geld einzahlen, dein Portfolio auswerten, Aktien in Fremdwährungen handeln und Währungen tauschen kannst.

Play Video about Video: LYNX Broker Erfahrungen

LYNX Tutorial: Depoteröffnung und erste Schritte

Folge dieser Anleitung, um über die Desktop-Version von LYNX handeln zu können.

💡 Hinweis: Im Gegensatz zu den jungen Smartphone-Brokern ist die Depoteröffnung bei Online-Brokern in der Regel etwas aufwendiger; so auch bei LYNX.

Das Ausfüllen des Depoteröffnungsantrags hat bei mir ca. 9 Minuten in Anspruch genommen. Anschließend wirst du von LYNX durch alle weiteren Schritte (Ausweis hochladen, Postident, Unterschrift des Originalantrags) detailliert geführt.

Bis ich mich in mein Konto einloggen konnte, sind bei mir persönlich 6 Tage vergangen. Im Allgemeinen kann man von einer Dauer von 1-2 Wochen ausgehen.

1. Depot eröffnen: Persönliche Angaben

Rufe folgenden LYNX Link * auf und scrolle auf der Seite etwas nach unten, um im ersten Schritt deine persönlichen Daten für den Depotantrag einzugeben.

Das Bild zeigt den Depotantrag von LYNX.

Als Nächstes wirst du aufgefordert, deine Handynummer einzugeben und diese anschließend mittels Code zu bestätigen. Nun wirst du weitergeleitet und kannst deine persönlichen Daten um deine Meldeanschrift, dein Geburtsdatum etc. erweitern.

Das Bild zeigt, welche Angaben im LYNX Depotantrag verlangt werden.

2. Regulatorische Informationen und Ersteinzahlung

Im nächsten Schritt musst du die IBAN des Kontos angeben, von dem du in Zukunft Überweisungen auf dein Depot vornehmen willst und legst die Höhe der Ersteinzahlung fest.

Das Bild zeigt die Frage zur Ersteinzahlung bei LYNX.

Anschließend werden Fragen über deinen Steuersitz und über deine Arbeitssituation gestellt. LYNX mussaufgrund gesetzlicher Verpflichtungen (u. a. zur Eindämmung von Insiderhandel sowie Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung) diese Fragen stellen.

Das Bild zeigt die Fragen von LYNX zur Arbeitssituation.

3. Handel und Depot-Typ

Nun musst du deine bisherige Erfahrung mit Finanzprodukten, deine Risikobereitschaft sowie deine finanziellen Verhältnisse angeben.

Das Bild zeigt die Fragen zur Handelserfahrung bei LYNX.

Daraufhin schlägt LYNX zwei Depot-Typen vor: Das Bar-Depot, welches sich in erster Linie an normale Investorinnen und Investoren richtet und das Margin-Depot, das sich eher an erfahrene Trader richtet.

Abgebildet sind die beiden Depot-Typen von LYNX (Margin-Depot und Bar-Depot).

4. Rechtliches und Abschluss

Bevor du im letzten Schritt eine Zusammenfassung all deiner Angaben siehst, werden dir diverse rechtliche Bestimmungen und Unterlagen zum Download bereitgestellt.

Zu sehen sind die allgemeinen Vereinbarungen, die von LYNX zum Download bereitgestellt werden.

Klicke nun auf Depoteröffnungsantrag abschicken, um alle Angaben zu bestätigen.

5. Die nächsten Schritte

Ist der Antrag abgeschickt, musst du nun Folgendes tun:

  • Legitimation durch Postident (LYNX führt dich durch die Schritte und stellt dir einen Coupon zum Download bereit).
  • Die Kopie deines Ausweises und Kontoauszuges hochladen (LYNX schickt dir wenige Minuten nach dem Eingang deines Depotantrags eine E-Mail, in der du Zugriff auf deine persönliche Upload-Seite bekommst.
  • Den Depotantrag unterschrieben zurückschicken (LYNX schickt dir den Antrag mit frankiertem Umschlag postalisch zu. Falls du darauf nicht warten möchtest, kannst du ihn selbst ausdrucken, unterschreiben und zurückschicken).
Das Bild zeigt den Aufbau der Upload-Seite von LYNX.

Hast du alle Schritte abgeschlossen, erhältst du per E-Mail deine Zugangsdaten, mit denen du dich einloggen kannst.

Tipps für den Start

Die Oberfläche von LYNX mag beim ersten Einloggen ziemlich komplex wirken, deswegen rate ich dir zu folgenden Schritten:

  1. Downloade die LYNX App und aktiviere die Zwei-Faktor-Authentifizierung
  2. Ändere die voreingestellte E-Mail-Adresse ([email protected]) in deine persönliche E-Mail-Adresse.
  3. Folge der E-Mail-Einführung, die dir LYNX in den kommenden Tagen regelmäßig zusendet.
  4. Lies dir die umfangreichen Erklärungen von LYNX durch oder schau dir die Tutorials unter https://hilfe.lynxbroker.de/ an, um die Handelsplattform kennenzulernen.
Das Bild zeigt den Aufbau des LYNX Hilfe-Centers.

LYNX Vorteile

  • Sehr große Auswahl an Handelsplätzen
  • Geringere Gebühren als die Konkurrenz für den Handel an internationalen Börsen
  • Aktien können an der Heimatbörse in der Inlandswährung gekauft werden
  • Einfacher und günstiger Währungsumtausch
  • Zahlreiche Ordertypen und Anlageprodukte
  • Möglichkeit, vor- und nachbörslich zu handeln
  • Unterscheidung zwischen Bar-Depot und Margin-Depot
  • Zusätzlich zur Desktop-Version: Kostenfreie, professionelle Handelsplattform für Trader
  • Umfangreiches Lehrmaterial (Analysen und Strategien)
  • Möglichkeit, ein Gemeinschaftsdepot oder Firmendepot anzulegen
  • Keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer (kann auch ein Nachteil sein)

LYNX Nachteile

  • Benutzeroberfläche anfänglich sehr komplex für Anfänger:innen
  • Es werden keine Aktien- und ETF-Sparpläne angeboten
  • Keine automatische Abführung der Abgeltungssteuer (kann je nach Strategie auch ein Vorteil sein)

Für wen eignet sich LYNX?

  • Für Trader bietet LYNX die perfekten Lösungen an. Geringe Gebühren, der Zugang zu zahlreichen komplexen Finanzprodukten und die Möglichkeit, vor- und nachbörslich zu handeln, sind nur einige von zahlreichen Vorteilen des Brokers. Darüber hinaus wird das Angebot durch eine professionelle Trading-Software wie auch Analyse-Tools abgerundet.

  • Für Anleger:innen, die Pennystocks, Nebenwerte oder auch bekannte Aktien an der Heimatbörse zu günstigen Konditionen in der jeweiligen Landeswährung handeln möchte, kann sich LYNX durchaus lohnen; ein Margin-Konto wie auch der Umgang mit einer komplexen Handelsplattform ist dafür nicht notwendig.

  • Für Kleinanleger:innen, die regelmäßig ETFs und Aktien mit geringen Summen besparen möchten, ist LYNX nicht geeignet. Hier eignen sich Neo-Broker oder Online-Broker, die kostenfreie Sparpläne anbieten.

Meine LYNX Erfahrung

Ich nutze LYNX erst seit einigen Wochen und habe bisher nur positive Erfahrungen sammeln können. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der recht komplexen Benutzeroberfläche habe ich mich dank umfangreicher Hilfestellung durch die Tutorials von LYNX schnell zurechtgefunden. 

Das große Produktangebot zusammen mit den zahlreichen Möglichkeiten, die LYNX bietet, mögen anfänglich erschlagend wirken. Mit der Zeit habe ich jedoch die wichtigsten Funktionen für meinen Use-Case kennen und schätzen gelernt. Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit, Fremdwährungen direkt über die Plattform zu tauschen und die Portfolioauswertung samt ESG-Rating.

Das Bild zeigt den Aufbau der ESG-Ratings von LYNX.

Ich nutze LYNX aktuell lediglich für den Handel von Aktien aus der Schweiz, kann mir aber gut vorstellen, in Zukunft Nebenwerte am Heimatbörsenplatz zu kaufen. Die Ersparnis durch den besseren Spread und den niedrigeren Gebühren im Vergleich zu anderen Online-Brokern können immens ausfallen.

LYNX Alternativen

Möchtest du lediglich geringe Summen in Aktien / ETFs investieren und bist an kostenfreien Sparplänen interessiert, solltest du dir Trade Republic * oder Scalable Capital * anschauen.

Interessiert du dich für eine große Auswahl an Börsenplätzen, findest LYNX aber zu komplex und akzeptierst dagegen höhere Gebühren, kann die Consorsbank * eine Alternative sein.

Andere CFD- bzw. Trading-Broker kann und werde ich nicht beurteilen, da ich Derivate aufgrund des hohen Risikos für Anleger:innen auf meinen Kanälen nicht näher thematisiere.

Mein Fazit

Das Bild zeigt den Gründer von xHeavenFinance: Marcus Schindler

Marcus Schindler
Gründer und geprüfter Finanzanlagenfachmann IHK nach § 34f Abs. 1 GewO

„Ein seriöser, professioneller und günstiger Online-Broker mit zahlreichen Möglichkeiten“

LYNX wirkt auf den ersten Eindruck sehr komplex. Nach einer Eingewöhnungsphase und mithilfe der bereitgestellten Tutorials wird die Plattform zunehmend übersichtlicher, sodass die zahlreichen Tools keine Hürden, sondern eine echte Bereicherung darstellen. LYNX eignet sich aufgrund der Produktvielfalt und der nahezu unbegrenzten Handelsmöglichkeiten sehr gut für Trader; besonders der kostenlose Zugriff auf die professionelle Trading-Software überzeugt.

Auch Anleger:innen, die Aktien über die Heimatbörse z. B. in den USA zu guten Konditionen handeln möchten, kommen bei LYNX auf ihre Kosten. Neben der Trennung des Bar- und Margin-Depots hat mich der einfache Währungstausch und die Möglichkeit, über einen simplen Webtrader zu handeln, überzeugt.

Ähnliche Artikel

Weiterführende Literatur

Bücher

Quellenangaben

Häufig gestellte Fragen

LYNX gilt als einer der führenden Online-Broker Europas und sticht vor allem in puncto Seriosität und Sicherheit hervor. In Deutschland unterliegt LYNX der Aufsicht der BaFin. Die Kundenkonten werden als segregierte Konten geführt, wodurch das gesamte Geld selbst im Falle der Insolvenz des Brokers geschützt ist.

LYNX ist kein eigenständiger Broker, sondern vermittelt die Eröffnung des Wertpapierdepots bei IB. Für Einwohner des Europäischen Wirtschaftsraums werden die Depots über LYNX bei Interactive Brokers Ireland Limited geführt. Beaufsichtigt wird LYNX durch die niederländische Zentralbank (DNB) und die Wertpapieraufsichtsbehörde (AFM).

Aktuelle Online-Broker Empfehlungen für den Handel von Aktien und ETFs sind Scalable Capital und Trade Republic. Wer Aktien über die Heimatbörse handeln möchte, sollte auf einen Broker mit einer großen Auswahl an Handelsplätzen (wie z. B. LYNX oder die Consorsbank) zurückgreifen.

DISCLAIMER

Risikohinweis: Investitionen in Wertpapiere und Krypto-Assets sind mit Risiken verbunden. Ich betreibe weder eine persönliche Anlageberatung noch fordere ich zum Kauf oder Verkauf auf. Ich übernehme keinerlei Haftung für Anlageentscheidungen. Jeglicher Inhalt auf xHeavenFinance dient lediglich zur Weiterbildung und zu allgemeinen Informationszwecken.

Einige Aussagen können persönliche Meinungen, Ansichten und Zukunftserwartungen enthalten, die auf meiner Anlagephilosophie und meinen Annahmen beruhen. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

* Auf xHeavenFinance werden an geeigneten Stellen Werbe- und Affiliate-Links verwendet. Wenn du auf einen dieser Links klickst, etwas kaufst oder abschließt, erhalte ich ggf. je nach Anbieter eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle grundsätzlich nur Produkte, die ich persönlich gerne nutze und weiterempfehlen würde.

Transparenz: Als Affiliate werde ich für die Registrierung und Verifizierung via meines persönlichen Links bezahlt. Eine zusätzliche Vergütung erfolgte für die Anfertigung eines Testberichts und Videos.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner